Do., 8. Sept., 19:00 Uhr St. Godehard

Zu Gast im FORUM DIAKONIE: Die „Gemeinschaft Sant´ Egidio“

Die Gemeinschaft Sant’ Egidio ist eine von der katholischen Kirche anerkannte geistliche Gemeinschaft, die 1968 in Rom als Laienbewegung von Schülern und Studenten gegründet wurde. Sie ist nach ihrem Hauptsitz, dem ehemaligen Kloster Sant’ Egidio benannt.

Die Gemeinschaft zeichnet sich aus durch das bewusste Hören auf das Wort Gottes, das Gebet, die „Weitergabe des Evangeliums“, die „Freundschaft mit den Armen“, die Ökumene, der interreligiösen Dialog und den Einsatz für Frieden und Menschenrechte.

Die biblische Botschaft und die gesellschaftliche Situation werden in Zusammenhang gebracht. Ganz im Sinne des Wortes von Karl Barth: „Der Christ hält in der einen Hand die Bibel und in der anderen die Zeitung.“ Den sozialen Einsatz durch persönliche Beziehungen bezeichnet die Gemeinschaft Sant’ Egidio als „Freundschaft mit den Armen“. Dazu gehören: Kinder und Jugendliche, alte Menschen, Obdachlose, Bedürftige und Flüchtlinge sowie Menschen mit Behinderung.

Auch im Bereich der Friedensarbeit hat die Gemeinschaft Bemerkenswertes geleistet: Sie war beteiligt an zahlreichen erfolgreichen Friedensverhandlungen. Ihr bedeutendster diplomatischer Erfolg ist die Vermittlung des Friedensvertrags für Mosambik am 4. Oktober 1992, der einen sechzehnjährigen Bürgerkrieg beendete; hier arbeitete sie mit der UN und zahlreichen Staaten zusammen.

Sant´Egidio setzt sich ein für die zur Abschaffung der Todesstrafe und sie unterstützt die Internationalen Friedenstreffen der Religionen.

In Bremen hat die Gemeinschaft in den vergangenen zweieinhalb Jahren durch die wöchentliche Essensausgabe am Cinemaxx-Kino am Hauptbahnhof für Aufsehen gesorgt. Was klein begann, ist inzwischen tausendfach genutzt worden. Jeden Sonnabend bereiten viele freiwillige Helfer*innen schmackhaftes und gesundes Essen für bedürftige Mitmenschen. Von überall her kommen die Lebensmittelspenden und die tatkräftige Unterstützung durch helfende Hände.

Über das Leben und die Aktivitäten der Bremischen Gemeinschaft Sant´Egidio berichten Kerstin und Martin Schürenberg am Donnerstag, 8. September um 19:00 Uhr in St. Hedwig, Kurt-Schumacher-Alle. 25, 28327 Bremen-Vahr.

Zur Teilnahme melden Sie sich bitte an über unsere Homepage forumdiakonie.cloud/anmelden oder direkt bei Herrn Wolfgang Syma, E-Mail: oder Telefon: 04221 - 97 82 98 oder Signal, WhatsApp, Telegram 0172-6528578.

Mit freundlichem Gruß - im Namen der Plangungsgruppe - ,

Richard Goritzka


FORUM DIAKONIE

Caritas und Diakonie, der Dienst am Nächsten, ist keine Spielwiese, keine Zusatzaufgabe der Gemeinde. Caritas und Diakonie gehören zum Fundament dessen, was sie tut - gleichrangig mit der Verkündigung der Frohen Botschaft und der Feier der Liturgie. Wie ein dreibeiniger Tisch umkippt, wenn man ihm ein Bein abnimmt, so verhält es sich auch mit christlicher Gemeinde: Ohne Diakonie läuft sie Gefahr, leere Floskeln zu verkünden oder leblosen Gottesdienst zu feiern. Es gilt das Wort des ehemaligen französischen Bischofs Jacques Gaillot:„Eine Kirche, die nicht dient, dient zu nichts."

Dreibein

Das FORUM DIAKONIE will die Situation der Menschen in unserem Pastoralen Raum St. Raphael, in den Stadtteilen und Quartieren, sensibel wahrnehmen.

Grundsätzliche Themen der sozialen Arbeit und der Diakonie kommen hier zur Sprache. Wir informieren über institutionelle Hilfsangebote und werben gegebenenfalls dafür; wir reflektieren diakonisches Handeln vor dem Hintergrund des Evangeliums. Wir tragen bei zur Vernetzung aktiver Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen.

Das FORUM DIAKONIE trifft sich alle 6-8 Wochen; Termin und Thema wird jeweils im Pfarrbrief bekannt gegeben. Die Treffen im FORUM DIAKONIE haben einen offenen Charakter: Jeder und jede hat die Möglichkeit, nach thematischem Interesse und persönlichem Bedarf daran teilzunehmen.

Wenn Sie Fragen haben oder Anregungen geben möchten, melden Sie sich gerne!

Wolfgang Syma
Telefon: 04221 - 97 82 98
Telefax: 04221 - 97 82 99
Mobil: 0172 - 652 85 78
E-Mail:

Betriebsanweisung Covid-19 für St. Raphael

Betriebsanweisung Covid-19 für St. Raphael
(Für den Seitenzähler bitte JavaScript aktivieren)